OSM-AT auf der GI_Salzburg_22

Besucher am OSM Stand auf der GISalzburg22

Von 06. bis 07.07.2022 fand in Salzburg der Nachfolger der AGIT, die GI_Salzburg statt. Wir, der OSM-AT Verein, waren vor Ort und haben das OpenStreetMap Projekt, den FOSSGIS Verein und OSGeo präsentiert.

Anreise und Aufbau

Die Anreise begann bereits am Dienstag dem 06.07.2022. Da wir doch einiges an Messematerial haben und uns der FOSSGIS e.V. per Post mit Bannern, Werbematerial und Stickern mit FOSSGIS und OSGeo spezifischem Material versorgt hatte, opferte sich Mapper geologist als Fahrer und fuhr zusammen mit Mapper ScubbX mit dem Auto nach Salzburg.

Das noch nicht einmal voll gepackte Auto

Vor Ort wurden wir kurz nach unserem Eintreffen von Mapper bearT und negreheb begrüßt, mit denen wir unverzüglich mit dem Standaufbau begonnen. Schnell hatten wir uns ein optimales Arrangement der drei von den Organisatoren zur Verfügung gestellten Tische überlegt. Sogar die direkt vor dem Stand befindliche Säule konnten wir in die Standaufstellung einpflegen, indem wir sie an drei Seiten mit OSM Rollups und ausgedruckten Landkarten umstellten. Nach knapp 3 Stunden waren wir fertig. Einer der mitgebrachten Laptops fiel wegen eines Defektes leider sofort aus, ein Zeichen für uns, unser Messematerial auch technisch einmal durchzugehen und eventuell zu aktualisieren (Spenden sind gerne willkommen 😉 ). Nichts desto trotz hatten wir 2 OSGeo-Live Workstations mit Monitor, Tastatur und Maus und einen (von einem Mapper privat zur Verfügung gestellten) Beamer, der von einem ein-Platinen Rechner (einem ODROID XU4) gespeist, die beeindruckende Show-Me-The-Way OSM-Visualisierung zeigte.

Unser Stand, so gut wie fertig aufgebaut
Das FOSSGIS Banner haben wir um 3 Tischkanten gezogen

Am Abend fand ein Ice-Breaker Event statt, bei dem wir teilnehmen durften und einige Messe- und Konferenzteilnehmer kennenlernen konnten.

Erster Messetag

Bereits am ersten Messetag gab es einen erfreulich großen Besucheranstrom. Die Workstations waren immer wieder einmal voll besetzt. Als fünfter Mithelfer am Messestand kam ab Mittwoch noch das ehemalige OSM-AT Vereinsmitglied Jakob dazu.

Am Abend wandelte sich der Messebetrieb, denn es wurden auf vielen Ständen vorbestellte Brötchen und Getränke serviert. Wir hatten uns dafür etwas Besonderes überlegt: Selbst gebackene Earth-Observation Cookies!

Die Earth-Observation Cookies an unserem Stand (im Bild nur einer von 3 Körben)

Die Earth-Observation Cookies fanden großen Zuspruch und obwohl ein paar übrig blieben, war diese Menge eine sehr kleine.

Zweiter Messetag

Der zweite Messetag ging, was den Besucherandrang belangte, etwas träger los. Für uns war das nicht unangenehm, gab es uns doch Gelegenheit, unsere 75-Minütige Session zu finalisieren.

Die Vorbereitung für unsere Session läuft …

Als Inhalt dieser Session hatten wir eine Tour durch die OpenSource-GIS Landschaft geplant. Jeder von uns 5 Mitausstellern hatte einen ca 15-Minuten Block um in diesem einen der folgenden Schwerpunkte zu behandeln: OpenStreetMap, OGD Datenquellen, GIS-Dateiformate, Serveranwendungen, Desktop-GIS

Die Mitteilung über unsere eigene Vortragssession

Der Vortragsraum erinnerte mich sofort an eine TedX Bühne, da es sich um ein voll ausgestattetes Studio handelte.

Unsere Präsentation wartet darauf, zu starten

Der Vortrag war gut besucht, es waren geschätzt 70% der Sitzplätze belegt. Wie meistens bei Vorträgen, wurde uns die Zeit zu knapp, wir hatten viel mehr zu sagen, als möglich war. Dennoch schafften wir es, nur 3 Minuten zu überziehen, leider zu Lasten einer abschließenden Fragenrunde und einiger interessanter Details, die wir nicht mehr herzeigen konnten. Dafür verwiesen wir darauf, dass wir jederzeit an unserem Stand kontaktiert werden können. Als besonderes Extra haben wir unseren Vortrag per Kamera aufgezeichnet. (sobald diese Aufzeichnung fertig bearbeitet ist, werden wir dies in einem eigenen Beitrag ankündigen.) Die Folien des Vortrags sind bereits jetzt unter https://www.openstreetmap.at/2022/07/vortrag-der-gi_salzburg_22/ verfügbar.

Besonders hervorhebenswert ist, dass wir auf die Inkompatibilität der CC-BY 4.0 und der ODbL hingewiesen haben (siehe OSMF-Blogbeitrag) , woraufhin wir sofort von den OpenData Verantwortlichen der Stadt Wien angesprochen wurden, welche sich äußerst interessiert zeigten, eventuelle Probleme zwischen den beiden Lizenzen zu beheben.

Nach unserer Session ging die Standbetreuung weiter, es kamen auch einige Personen, die wegen unseres Vortrags auf uns aufmerksam wurden.

Der Abbau erfolgte gegen Ende der letzten Vortragssession der Konferenz. Als wir bemerkten, dass die anderen Stände mit dem Abbau begannen, hielten wir uns auch nicht zurück und begannen aufzuräumen. Mit 5 Standbetreuern war dies äußerst flott erledigt und schon nach ca einer Stunde konnte man dort, wo zuvor noch Messestände waren, nichts dergelichen mehr erkennen.

Unser Messestand, wieder abgebaut

Finale

Es war eine sehr spannende und aufregende GI_Salzburg_22. Wir waren sehr gerne mit dabei. Rein gefühlt tat es der Veranstaltung gut, „nur“ über zwei Tage zu laufen – damit blieben die Erlebnisse knackig und interessant.

Das OSM/FOSSGIS/OSGeo Team der GI_Salzburg_22: bearT, ScubbX, negreheb, Jakob und geologist

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*